Mit einem geringen Pflegeaufwand haben Sie

                        viele Jahre Freude an Ihren Pflanzen !

 

Sie können die bepflanzten Formen in ein vorhandenes Beet einarbeiten oder mit ihnen ein neues anlegen. Hierfür stehen Ihnen die unterschiedlichsten Materialien als Umrandung zur Verfügung. In Kies, Rindenmulch, Holzhäcksel oder verschieden-

farbigen Steinen kommen sie besonders gut zur Geltung.

Es sollte lediglich eine kleine Mulde geschaffen werden und der Untergrund müsste

möglichst gerade sein. Die Wurzeln der Pflanzen dringen durch die Kokosmatte und

verwurzeln mit dem Untergrund. Es genügt gelegentliches Wässern in der Anwachs-

phase, die etwa ein 1/2 Jahr dauert.

Wenn die bepflanzten Formen auf einem befestigten Untergrund wie z.B. Pflaster

aufliegen, ist es erforderlich, bei längeren Trockenperioden einmal wöchentlich zu

gießen.

Die Pflanzen sind immergrün, winterhart und gedeihen am besten an einem sonnigen

oder halbschattigen Standort. Sie sind ausschließlich für den Außenbereich geeignet und wachsen nur langsam.

Je nach Standort oder Jahreszeit können sie ihre Farbe verändern und auch blühen.

 

Unser Tipp:







Damit die bepflanzen Formen ihre Form behalten, ist es empfehlenswert, sie gelegent-

lich am Rand und eventl. auch auf der Oberfäche zu schneiden.

Nach Bedarf können sie jeweils im Frühjahr einmalig gedüngt werden.